Zurück zur Übersicht

Das ist das Ende! Wie man Projekte zu Ende bringt

„Ende gut, alles gut“, sagt man. Vergessen ist alle Mühe, sonnen wir uns im Glanz des Erfolgs. Schön wäre es, denn oft kommt es anders. Projekte in Verwaltungen leiden unter den dortigen Rahmenbedingungen: Häufig fehlt den Projektteams die Zeit, weil die Projekte neben den Linienaufgaben bearbeitet werden müssen. Auch die hierarchische Aufbauorganisation und das Zuständigkeitsdenken – Stichwort Silostrukturen – können Projekte ins Trudeln bringen.

Der Vortrag zeigt auf, was wir tun können, um Projekte ins Ziel zu bringen und woran wir merken, dass wir mit einem Projekt stecken geblieben sind. Oder umgekehrt, wann wir lieber ein geordnetes Ende einleiten sollten – und dabei vielleicht einiges aus der Konkursmasse retten können.

Einige Themen sind:

  • Stories und Erfahrungen – Was macht Projekte erfolgreich?
  • Dinge (endlich) beginnen, Perfektionismus überwinden
  • Konzepte und Instrumente, um Projekte zu Ende zu bringen: Auftragsklärung, Projektevorbereitung, Sprintrhythmus, Roadmap, Ressourcen akquirieren, FedEx-Days, Obeya, Retrospektive, Projektblase
  • Erkennen, wann ein Projekt am Ende ist
  • Projekte beenden – Aufräumen und Lessons learned
Referent

Dipl.-Ing. Peter Bauer

Peter Bauer arbeitet als freier Berater und Trainer bei der Firma Common Sense Team für die Themen Projektmanagement und Prozessmanagement (klassisch und agil) sowie Dokumenten- und Vorgangsmanagement. Hauptberuflich ist er Organisationentwickler bei der Stadt Karlsruhe.  Seit 2019 ist er Mitglied, seit Januar 2023 Vorsitzender des Forums Agile Verwaltung e.V..

Mittwoch, 03.07.2024
10:00 Uhr - 11:00 Uhr
online
85,00

Anmelden